Deutscher Jugendliteraturpreis 2017 #djlp17 | Nominierte Bilderbücher


Deutscher Jugendliteraturpreis Titelbild1

In diesem Jahr haben sich erstmalig acht Literaturfans aus Deutschland und der Schweiz zusammengetan, um über diese besondere Auszeichnung zu berichten. Wir, das sind Jugendbuch-Liebhaber, Bilderbuch-Schnüffler, Kinderbuch-Entdecker, Sachbuch-Reisende und vieles mehr. Aber allem voran lieben wir die Welt der Literatur in allen ihren Formen. 2017 möchten wir ein besonderes Maß der Aufmerksamkeit des Literaturbetriebs auf den Deutschen Jugendliteraturpreis lenken, indem wir informieren, rezensieren, diskutieren und – wenn alles gut geht – euch Leser für diese Bücher begeistern.

Verliehen und gestiftet wird der Preis übrigens vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das schon seit 1956. Die Organisation und Bekanntgabe übernimmt allerdings der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V . Vergeben wird der diesjährige Preis am 13. Oktober 2017 auf der Frankfurter Buchmesse. In den kommenden Wochen versorgen wir euch mit vielen weiteren Infos und Buchsprechungen rund um den Jugendliteraturpreis 2017. Interessierte können gerne unter dem Hashtag #djlp17 mitlesen und mitreden.

Die offiziellen Blogger

Ebenfalls über den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 berichten:

Kategorien

Nominiert wird in den Kategorien:

  • Bilderbuch
  • Kinderbuch
  • Jugendbuch
  • Sachbuch
  • Preis der Jury

Hinzu kommen die Sonderauszeichnungen Gesamtwerk & Neue Talente 2017

Die nominierten Bilderbücher 2017

Sechs Bilderbücher stehen zur Wahl in der Kategorie Bilderbuch 2017

Nominierte Bilderbücher 2017 - Collage

Kommt das Nashorn –  Heinz Janisch / Helga Bansch

Das Nashorn ist ein großes Gebirge. Wenn es kommt, bebt die Erde. Auf seinem Rücken sitzt ein kleiner Vogel, der sich tragen lässt. Das Nashorn träumt davon, so leicht zu sein wie der kleine Vogel auf seinem Rücken. Aber es wird gebraucht in seiner ganzen Schwere, als stabile Landestation, als Jausenstation und als Beschützer.
Der kleine Vogel wäre gern so schwer wie das Nashorn, damit er nicht vom Sturm hin und her geweht wird.
So hat jeder seine Sehnsucht vom Anders-Sein und gleichzeitig ist jeder genau so gut, wie er ist. (Quelle: Verlag)

Hier kommt keiner durch! – Isabel Minhós Martins / Bernardo P. Carvalho  

Da steht er nun steif und streng, der Herr Aufpasser. Befehl des Generals: Keiner darf hinüber auf die rechte Buchseite! Die ist für ihn alleine reserviert. Der General will der Held der Geschichte sein. Also lässt sein Aufpasser keinen durch. Auch wenn sie noch so betteln, fragen, drängeln.

Die Menge wird immer dichter, immer bunter, immer aufgeregter. Eigentlich ist es überhaupt nicht mehr einzusehen, dass es da plötzlich eine Grenze geben soll,
nur weil ein General das bestimmt hat!
Und dann passiert etwas. (Quelle: Verlag)

Die Flucht – Francesca Sanna / Thomas Bodmer 

Aus der Perspektive eines Kindes erzählt »Die Flucht« vom beschwerlichen Weg einer Familie aus einem kriegsversehrten Land nach Europa. Eine Geschichte von Verlust und Enttäuschung, von Sehnsucht und Hoffnung, wie sie aktueller nicht sein könnte. »Die Flucht« ist eigentlich eine Geschichte von vielen Fluchten. Die Idee zu diesem Buch hatte Francesca Sanna nach der Begegnung mit zwei Mädchen in einem Flüchtlingszentrum in Italien. Sie hat zahlreiche Gespräche mit Migrantinnen und Migranten geführt, die eine ähnliche Reise hinter sich haben, wie sie die Familie im Buch durchlebt. Ihre Erlebnisse hat sie in die Geschichte einfließen lassen und in packenden Illustrationen zum Ausdruck gebracht. (Quelle: Verlag)

Hieronymus. Ein Abenteuer in der Welt des Hieronymus Bosch – Thé Tjong-Khing

Hieronymus, ein kleiner Junge, geht wie immer zum Spielen nach draußen. Aber heute kommt alles anders als sonst: Er stürzt in eine Schlucht – und damit in eine Welt voller fremder Wesen. Dabei kommt ihm nicht nur sein Ball abhanden, sondern auch Mütze und Rucksack. Ohne Furcht macht er sich auf die Suche nach seinen Sachen … (Quelle: Verlag)

Nusret und die Kuh – Anja Tuckermann / Uli Krappen / Mehrdad Zaeri

Nusret lebt mit seinen Großeltern in einem Dorf auf einem Berg. Die anderen Häuser stehen leer, seit im Krieg alle Leute fortgegangen sind. Auch seine Eltern sind fortgegangen und leben jetzt in Deutschland. Bald soll er nachkommen und dort in die Schule gehen. Seine Kuh nimmt er mit nach Deutschland, damit auch sie lesen und schreiben lernt …

Böse Jungs. Band 1 – Aaron Blabey  / Lisa Engels

Mr Wolf. Mr Shark. Mr Piranha. Mr Snake.
Diese Jungs sind böse. Mächtig böse. Und jeder weiß es. Doch die vier haben es satt, dass ständig alle schreiend vor ihnen weglaufen. Viel lieber wollen sie Helden sein! Und dass sie das können, werden sie allen beweisen. Wie? Indem sie Gutes tun. Auch wenn das bedeutet, dass einer von ihnen ein Damenkleid tragen muss.

Habt ihr schon eines dieser tollen Bilderbücher durchgeblättert? Das soll vorerst gewesen sein und wir hoffen, euch begeistern Kinder- und Jugendbücher genau so wie uns. 😉

Liebe Grüße,

Die Bookosas (Shanty & Michael)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.