Die Gabe | Naomi Alderman


Leseviren in Die Gabe von Naomi Alderman entdeckt. Das Buch kann LESEN verursachen oder eine bestehende Influenza Bookosa verschlimmern!

Titel: Die Gabe | Autor: Naomi Alderman | Veröffentlichung: Februar 2018 | Verlag: Heyne | Übersetzung: Sabine Thiele | Ausgaben: Broschiert, eBook | Bücherregal: Roman

Inhalt

Es sind scheinbar gewöhnliche Alltagsszenen: ein nigerianisches Mädchen am Pool. Die Tochter einer Londoner Gangsterfamilie. Eine US-amerikanische Politikerin. Doch sie alle verbindet ein Geheimnis: Von heute auf morgen haben Frauen weltweit die Gabe – sie können mit ihren Händen starke elektrische Stromstöße aussenden. Ein Ereignis, das die Machtverhältnisse und das Zusammenleben aller Menschen unaufhaltsam, unwiederbringlich und auf schmerzvolle Weise verändern wird. (Quelle: Verlag)

Meinung

Neugierig gemacht durch Emma „Hermine“ Watsons Buchclub auf Goodreads, hatte ich seit langem mal wieder Lust auf eine echte Dystopie. Dazu noch die interessante Grundfrage: was würde passieren, wenn Frauen den Männern plötzlich körperlich überlegen wären? Alle Frauen. Allen Männern.

Genau dieses Szenario nimmt Naomi Alderman als Aufhänger für ihre Geschichte. Die Frauen der Welt entdecken von einen auf den anderen Tag, dass sie eine besondere Gabe besitzen, die sie den Männern überlegen macht. Was für eine tolle Grundidee! Leider endet hier bereits meine Begeisterung.

Was hätte man aus dieser Idee alles machen können. Für mich gab es viel verschenktes Potenzial in Form von einer flachen, oberflächlichen Handlung zu lesen, eindimensionale Protagonisten und Längen, die kein Leser braucht – schade! Dabei habe ich mir so viel von diesem Buch erhofft.

Fazit

Auch Die Gabe schafft es nicht mein Dystopien-Trauma zu durchbrechen. Viel erhofft, wenig erfüllt.

Einschätzung

Wie hoch ist das Infektionsrisiko bei diesem Buch und welche Personen sind besonders gefährdet? Wir haben einige ausgewiesene Bookosa-Experten (Buchblogger & Booktuber) zum Gefahrenpotential von Die Gabe befragt.

Risiko
Experten-Einschätzung & Rezensionen
frei Info für Buchblogger & Booktuber: Hier könnte DEINE Rezension stehen!

Infos