Hier kommt keiner durch! | Isabel Minhós Martins, Bernardo P. Carvalho


In diesem Buch steckt sehr viel, obwohl die Hälfte der Seiten leer ist. Ein kleiner Schatz, der in jedes Kinderbuch-Regal gehört. Ein besonderes Buch über Grenzen.
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 in der Sparte Bilderbuch.
Hier kommt keiner durch - Bilderbuch
Titel: Hier kommt keiner durch! | Autor/Illustrator: Isabel Minhós Martins, Bernardo P. Carvalho | Übersetzung: Franziska Hauffe | Veröffentlichung: August 2016 | Verlag: Klett Kinderbuch | Bücherregal: Kinderbuch | Altersempfehlung: ab 4 Jahre

Inhalt

Da steht er nun steif und streng, der Herr Aufpasser. Befehl des Generals: Keiner darf hinüber auf die rechte Buchseite! Die ist für ihn alleine reserviert. Der General will der Held der Geschichte sein. Also lässt sein Aufpasser keinen durch. Auch wenn sie noch so betteln, fragen, drängeln.

Die Menge wird immer dichter, immer bunter, immer aufgeregter. Eigentlich ist es überhaupt nicht mehr einzusehen, dass es da plötzlich eine Grenze geben soll,
nur weil ein General das bestimmt hat!
Und dann passiert etwas.

Anarchisch, wild und turbulent – ein wahrhaft grenzüberschreitendes Bilderbuch. (Quelle: Verlag)

Meinung

Grenzen sind schwer zu fassen, oft sind sie willkürlich gezogen. Es gibt Orte, an denen sich mehrere Staaten treffen (z.B. das Dreiländereck Deutschland-Niederlande-Belgien bei Aachen) oder Bundesländer miteinander verschmelzen. Eine Seite der Straße gehört zum einen Land, die andere zu einem ganz anderen. Hier gelten diese Gesetze, dort jene.

Wie entstehen diese Grenzen und haben sie immer einen Sinn? Kinder stellen diese Fragen und Erwachsene wissen oft keine Antworten. Weil es sie nicht gibt, oder weil sie sehr ernüchternd wären. Für Kinder sind Grenzen meist sehr lebensnah. Vor allem unter Geschwistern: Hier ist mein Zimmer, da dein Zimmer. Dort ist die Grenze.

In Büchern gibt es keine Grenzen, es sein denn man hat in ihnen einen verrückten General, der einfach eine Grenze zieht. Zur Verwunderung aller Buchfiguren. In „Hier kommt keiner durch!“ passiert genau das. Zwischen den Seiten existiert eine Grenze, die zu übertreten allen Buchfiguren untersagt ist.

Isabel Minhós Martins und Bernardo P. Carvalho schaffen in ihrem Buch einen Mikrokosmos unserer Welt. Als Betrachter kann man der einen großen Geschichte (Grenze) folgen, oder den vielen kleinen (Figuren). Jeder Buchbewohner hat etwas zu erzählen, jedes Leben ist einzigartig. Dieses Buch wird nie langweilig und öffnet Horizonte.

Fazit

In diesem Buch steckt sehr viel, obwohl die Hälfte der Seiten leer ist. Ein kleiner Schatz, der in jedes Kinderbuch-Regal gehört. Ein besonderes Buch über Grenzen.

Einschätzung

Macht dieses Kinderbuch Lust auf mehr Bücher? Wir haben einige ausgewiesene Bookosa-Experten (Buchblogger & Booktuber) zu Hier kommt keiner durch! befragt.

Risiko
Experten-Einschätzung & Rezensionen
frei Info für Buchblogger & Booktuber: Hier könnte DEINE Rezension stehen!

Mehr Infos zu diesem Kinderbuch erhältst du auf der Verlagsseite. Andere Kinderbuch-Rezensionen findest du in der Kategorie Kinderbücher. Wenn wir ein bestimmtest Kinderbuch für dich untersuchen sollen oder du einen besonderen Kinderbuch-Tipp hast, schreib uns einen Kommentar. Wir freuen uns über jede Empfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.