Hier treffen sich fünf Flüsse | Barney Norris


Leseviren in Hier treffen sich fünf Flüsse von Barney Norris entdeckt. Das Buch kann LESEN verursachen oder eine bestehende Influenza Bookosa verschlimmern!

Barney Norris - Hier treffen sich fünf Flüsse

Titel: Hier treffen sich fünf Flüsse | Autor: Barney Norris | Veröffentlichung: März 2017 | Verlag: Dumont | Übersetzung: Johann Christoph Maass | Ausgaben: Hardcover, eBook | Bücherregal: Roman

Inhalt

In Salisbury, einer Kleinstadt südwestlich von London, in der sich fünf Flüsse kreuzen, kommt es zu einem Autounfall. Ein Mann fährt eine Frau auf einem Motorrad an – und drei Menschen sehen zu. Fünf Schicksale kollidieren.
Diese fünf Personen erzählen: von dem Unfall, ihrer Stadt und den Kämpfen, die sie mit dem Leben ausfechten müssen. Eine Floristin, ein Schuljunge, ein verwitweter Farmer, die Frau eines Offiziers im Afghanistan-Einsatz, ein Nachtwächter – sie alle sind Einsame wie Suchende, die sich angesichts des Unfalls ihren eigenen, ganz privaten Katastrophen stellen müssen.
Der junge Brite Barney Norris schafft Figuren, die einem mit ihrer Trauer und ihren Ängsten gefährlich nahe kommen. Die Dramen des Alltags überführt er in einen dichten, sprachmächtigen Roman. Dieser besondere und hochintelligent komponierte Text beschäftigt sich mit den großen und kleinen Tragödien unseres Lebens und ist bei aller Emotionalität nie pathetisch. ›Hier treffen sich fünf Flüsse‹ zeigt, dass Barney Norris zu den wichtigsten Stimmen seiner Generation zählt. (Quelle: Verlag)

Meinung

Fünf Menschen, fünf Leben, fünf Flüsse, die aufeinander treffen und auf eine magische Art miteinander verwoben werden. Eine Geschichte, die mich neugierig machte, denn auch ich empfinde das Leben manchmal als einen einzigen großen Zufall.

Barney Norris Debüt lebt von seinen Charakteren, deren Tiefen und unterschiedlichen Facetten er hervorragend herausarbeitet. Man fragt sich, was diese Personen miteinander zu tun haben, wie kam es, dass sie gerade dort und in dieser Art aufeinander treffen und man fragt sich noch viel tiefgreifendere Fragen. Doch leider machte der sprachliche Stil des Autors es mir unmöglich mich völlig in der Geschichte verlieren zu können.

Besonders zu Beginn spürt der aufmerksame Leser, dass hier ein Autor schreibt, der sich erst noch beweisen will. Ich mag anspruchsvolle Literatur und ich mag eine anspruchsvolle Sprache. Was ich nicht mag, sind blumige, überschnörkelte Sätze, in denen der Sinn verloren geht. Schade, da wird die Sprache der Geschichte an sich und den gut ausgearbeiteten Charakteren leider nicht ganz gerecht.

Fazit

Ein Debüt mit viel Potenzial, das nicht ganz ausgeschöpft wurde. Ein Autor, bei dem man das Gefühl hat, er müsse durch die Wahl seiner schwülstigen Sprache erst noch beweisen, dass er schreiben kann, dabei braucht diese Geschichte das gar nicht. Weniger ist häufiger mehr.

Einschätzung

Wie hoch ist das Infektionsrisiko bei diesem Buch und welche Personen sind besonders gefährdet? Wir haben einige ausgewiesene Bookosa-Experten (Buchblogger & Booktuber) zum Gefahrenpotential von Hier treffen sich fünf Flüsse befragt.

Risiko
Experten-Einschätzung & Rezensionen
frei Info für Buchblogger & Booktuber: Hier könnte DEINE Rezension stehen!

Infos

  • Biografie: Barney Norris, 1987 in Sussex geboren, wuchs in Salisbury auf. Mit seinen Theaterstücken (Visitors &Eventide) gewann der Autor bereits mehrere Preise.
  • Bekannte Bücher des Autors: Hier treffen sich fünf Flüsse (Debüt)
Weiterführende Informationen