Ich weiß, was du letzten Sommer gelesen hast | #Lesesommer2015 8


Rezensionen sind das trocken Brot des Buchbloggens. Sie erfahren in der Regel weit weniger Aufmerksamkeit als Gewinnspiele, Tags, Aktionen, Lesungs-, Messe-, Reisebereichte, Verlosungen, etc. Dies ist aus Sicht des Buchbloggers alles andere als erfreulich, da eine gut geschriebene Rezension meist viel Zeit in Anspruch nimmt. Hoher Aufwand, wenig Ertrag. Je öfter man diese Erfahrung macht, desto größer der Frust. Die Zahl der Buchblogger, die aufgrund fehlender Resonanz auf ihre Rezensionen den Spaß am Bloggen verlieren, dürfte beachtlich sein.

Mit der Aktion Ich weiß, was du letzten Sommer gelesen hast (#Lesesommer2015) möchte ich diesem Frust ein wenig entgegenwirken und eine Lanze für das Rezensieren brechen. Denn bei aller Animation mit tollen Fotos, Blogger-Homestorys und bombastischen Gewinnspielen bleiben für mich Rezensionen die Beiträge, in denen ich Büchern am nächsten bin. Sowohl wenn ich sie schreibe, als auch wenn ich sie auf anderen Buchblogs lese.

Ich wage sogar zu behaupten, dass es viele Menschen gibt, die gute Rezensionen lesen wollen. Meist werden diese jedoch vom Überangebot erschlagen. Das Motto von „Ich weiß, was du letzten Sommer gelesen hast“ lautet daher auch weniger ist mehr. Ich empfehle euch drei Rezensionen (die Auswahl ist mir sehr schwer gefallen) anderer Buchblogger aus dem Lesesommer 2015 und erkläre euch kurz, wieso sie mir etwas bedeuten. Und ich lade euch herzlich ein, es mir gleichzutun. Macht mit bei …

Lesesommer 2015

Ich weiß, was du letzten Sommer gelesen hast …

@Daniela von Brösels Bücherregal: Mein Herz und andere schwarze Löcher

Ich liebe die Rezension von Daniela, vielen besser bekannt als Brösel von Brösels Bücherregal, allein schon deswegen, weil Bröselchen von Jasmin Wargas Debüt-Roman „Mein Herz und andere schwarze Löcher“ genauso ergriffen und begeistert war wie ich. Es fühlt sich einfach unglaublich toll an, wenn man einer Person, die man persönlich nicht kennt, im Moment der gemeinsamen Schwärmerei über ein Buch plötzlich ganz nah ist. Das sind so Highlight-Momente, in denen Lesen plötzlich überhaupt nichts mehr von Einsamkeit hat. Danke Daniela.


Ich weiß, was du letzten Sommer gelesen hast …

@Mareike von Herzpotenzial : Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke

Es gibt Bücher, bei denen bin ich nach dem Lesen völlig ratlos, was ich in meine Rezension schreiben soll. Mir fällt es schwer den Inhalt in wenigen Sätzen zusammenzufassen und so schiebe ich die Rezension wochenlang vor mir her. Die Leseeindrücke verblassen und die Aufgabe wird dadurch nicht unbedingt leichter. Am Ende schaffe ich es irgendwie doch. Anschließend surfe ich durch die Buchblogger-Welt und frage mich, wie andere die Aufgabe gelöst haben. Dabei stößt man auf viel Müll, aber auch auf wahre Schätze. Einen solchen Rezensionsschatz, der genau das einfängt, wofür mir die Worte fehlten, hob ich vom Grund von Herzpotenzial. Danke Mareike.


Ich weiß, was du letzten Sommer gelesen hast …

@Antonie von Die fabelhafte Welt der Bücher: Die Widerspenstigkeit des Glücks

Antonie alias Toni alias @Lesewahn schafft es immer wieder mich für Bücher zu begeistern, die auf den ersten Blick so gar nicht meinen Lesegewohnheiten entsprechen. Dieses Jahr ist ihr dies unter anderem bei „Teo“ und „Die Widerspenstigkeit des Glücks“ gelungen. Letztgenanntes Buch wird in ihrer Rezension eindringlich und sehr emotional beschrieben. Ich erinnere mich noch genau wie das Feuer beim Lesen ihrer Rezension auf mich übersprang und ich mir diesen „Frauen-Roman“ sofort bestellte. Dies habe ich keine Sekunde bereut. Danke Antonie.


Buchbloggern/Booktubern eine Freude machen

Welche Rezensionen von Buchbloggern oder Booktubern aus dem Lesesommer 2015 (Mai-September) haben euch besonders gut gefallen? Und vor allem wieso? Bin gespannt auf eure drei Empfehlungen unter #Lesesommer2015.


Ein ♥ für gute Rezensionen. Macht mit.

Ich weiß, was du letzten Sommer gelesen hast …

Nie war es leichter, Buchblogger/Booktuber/Rezensenten glücklich zu machen.


8 Gedanken zu “Ich weiß, was du letzten Sommer gelesen hast | #Lesesommer2015

  • Tanja

    Oh, das finde ich eine tolle Aktion; ich hätte mir wohl nicht nur Titel notieren sollen, wenn ich wo auf ein Buch aufmerksam geworden bin, sondern den entsprechenden Rezibeitrag gleich bookmarken sollen. :/

    Aber ich werde wohl noch ein wenig zurückstöbern und mich auch noch an deiner #Lesesommer2015-Aktion beteiligen – und anfangen, auffallende Rezis in die Favoriten zu packen, für den Fall, dass es auch noch einen Leseherbst geben wird! 😉

    LG,
    Tanja

    • Mimo Beitragsautor

      Hallo Tanja,

      vielen Dank, freut mich sehr, dass dir die Aktion gefällt. Bin gespannt auf deinen Beitrag und deine Rezensions-Highlights.

      Liebe Grüße
      Michael

  • Elke (Sunsy)

    Eine tolle Idee, lieber Michael 🙂

    Ich habe allerdings die Aufgabe zeitlich etwas weiter dacht, denn ich wollte zum einen Buchblogger ehren, die bisher bei der Aktion noch keine Erwähnung fanden, und zum anderen wirklich hervorragende Rezensenten aufführen.

    So kommt es, dass zwei der genannten Blogs mich mit etwas älteren Rezensionen, die nicht direkt in den #Lesesommer2015 passen, dermaßen beeindruckt haben, dass ich die Bücher in diesem Jahr bereits gelesen/gehört habe. Andere rezensierte Bücher landeten auf meiner langen #diesesBuchmussichauchunbedingtnochlesen-Liste… und da könnten sie vielleicht auch noch einige Monate stehen, bevor sie von ihr tatsächlich verschlungen werden, denn ganz ehrlich, meine eben genannte Liste ist ellenlang – also quasi Tapetenrolle 😉

    Ich hoffe, das ist OK so (?)

    Ganz liebe Grüße und hab ein fantastisches Wochenende !!!
    Elke

    • Mimo Beitragsautor

      Danke, liebe Elke, für deinen schönen Beitrag.

      Natürlich ist das okay, dass du die „Regeln“ etwas deinen Bedürfnissen angepasst hast. Deine Motive sind ja mehr als edel und passen perfekt zum Motto: Ein ♥ für gute Rezensionen.

      Werd gleich mal deine Rezensions-Empfehlungen lesen und ich befürchte es wird nicht gut für meine #diesesBuchmussichauchunbedingtnochlesen-Liste enden, vor allem nicht bei der „Revival“ von Stephen King. Seit „Finderlohn“ bin ich doch sehr im King-Fieber.

      Ganz liebe Grüße zurück und auch dir ein fantastisches Wochenende
      Michael

  • Jess

    So lieber Michael,
    jetzt hier nochmal ein großes Dankeschön für diese Aktion und deine tolle Idee! Ich habe bisher tatsächlich den Eindruck, dass die Aufmerksamkeit von Rezensionen sehr nachlässt, vielmehr findet man auf Buchblogs vermehrt Füller-Posts oder anderweitige Aktionen – dabei sind es Rezensionen, die Buchblogs ausmachen. Aber das hast du auch selbst schon sehr treffend zusammen gefasst. Deswegen: danke.

    Ich finde übrigens, dass man einen solchen Post ruhig öfters machen könnte – z.B. einmal im Monat, um so immer mal aktuelle und andere Rezensionen zu würdigen. 🙂

    Liebe Grüße!
    Jess

    • Mimo Beitragsautor

      Vielen Dank, liebe Jess. Freu mich sehr über deine lieben Worte, ich schätze deine Meinung sehr.

      Deinen Gedanken finde ich spannend. Er geistert mir so ähnlich schon länger durch den Kopf. Ich denke jedoch, dass so etwas im Monatsrhythmus nicht funktionieren würde, denn a) ist so ein Beitrag Arbeit (viele würde bald abspringen), b) würde die Besonderheit der Empfehlungen abnehmen und bald wären sie auch für die Leser nur noch so interessant wie Rezension XY.
      Denke, das lässt sich gut mit der Leseparty vergleichen. Würde man die jedes zweite Wochenende machen, wäre es auch bald langweilig und der Reiz ginge verloren. Derzeit plane ich (falls die Aktion weiter so positiv verläuft wie bisher) ein Gegenstück zu #Lesesommer2015 im Frühjahr, #Lesewinter1516 oder so. Man hätte dann immer eine Aktion zum Lesesommer und eine zum Lesewinter, der dann die fehlenden Monate abdeckt. Werd das wohl demnächst mal zur Diskussion stellen, um zu sehen, ob überhaupt Interesse besteht. Natürlich werden auch jetzt schon gerne Meinungen entgegengenommen. 🙂

      Liebe Lesesommer-Grüße
      Michael

  • Buchstabenträumerin

    Hallo Michael,

    du sprichst mir aus der Seele 🙂
    Gewinnspiele, Aktionen, etc. – das kommt einfach an. Dabei sollten doch für uns Leser eigentlich die Rezensionen im Mittelpunkt stehen. Denn darum geht es doch eigentlich: um die Bücher. Ich darf mich davon aber nicht ausschließen. Es fällt mir durchaus manchmal schwer, Rezensionen auch mit der ihnen gebührenden Aufmerksamkeit zu lesen 😉 Daher finde ich diese Aktion ganz wunderbar! Vielen Dank dafür. Du nennst mit Brösels Bücherregal sogar einen meiner liebsten Blogs 😀

    Liebe Grüße,
    Anna

    • Mimo Beitragsautor

      Hallo Anna,

      das freut mich sehr. Vielen Dank für dieses tolle Feedback. Hoffe, du findest in den #Lesesommer-Beiträgen viele Rezensionen, die dich ansprechen.

      Liebe Grüße
      Michael

Kommentare geschlossen.