Jennys Bücherwelt


Selbsthilfeseminar: Jennys Bücherwelt
Dozentin: Jenny Effertz
Thema/Inhalt: Warum ich ‚Lesen‘ habe und wie ich mir zu helfen weiß! – Rezensionen, Buchvorstellungen, Leserunden, Autoreninterviews, Schreiben
Kategorie: Buchblogs
Hilfreich: SKRIPT ZUR VORLESUNG

Selbsthilfe: Buchblog

Gedächtnisprotokoll des Selbsthilfeseminars:

Lady Bookosa ist heiser und sitzt mit einer Tasse Tee in der letzten Reihe des Auditoriums. Gastdozentin Jenny übernimmt die Seminarleitung und berichtet über ihren Buchblog.

Jennys Bücherwelt

Hallo liebe Infizierte,

mein Name ist Jenny, ich bin 27 Jahre alt und mittlerweile seit mehr als 16 Jahren mit Lesen infiziert!“ *Das Publikum gibt erstaunte Laute von sich* „Keine Angst! Lesen ist keine Krankheit, die mich in meinem gewohnten Alltagsablauf beeinflusst. Ich kann ganz normal einer Arbeit nachgehen, habe ein harmonisches Privatleben und auch sonst läuft alles gut! Mit Lesen infiziert hat mich ‚Harry Potter‘. Sicher ist einigen von Ihnen dieses Werk bekannt.“ *Das Publikum nickt einstimmig* „Seit ich mit Lesen infiziert wurde, häufen sich Jahr für Jahr immer mehr Bücher in meinen Regalen und auf meinem Kindle. Dies ist nicht weiter schlimm für mich. Um meiner Lesesucht gerecht zu werden, habe ich vor etwa einem Jahr einen Blog eröffnet. Jennys Bücherwelt nennt er sich und hat mittlerweile einen stabilen Leserkreis. Ich stelle Bücher vor, schreibe Rezensionen, nehme an Bloggeraktionen teil und führe Autoreninterviews.

In diesem Jahr werde ich das erste Mal dem Drang meiner Sucht nachgeben und die Frankfurter Buchmesse besuchen! :) Meine Akkreditierung kam schon im April und damit steht der Weg frei, mehr und mehr in ‚Lesen‘ zu versinken!

Um meiner Sucht ebenfalls gerecht zu werden, schreibe ich derzeit (naja eigentlich schon seit 2 Jahren) an meinem ersten eigenen Buch. Genre ist Fantasy, da ich es nicht mit erwachsener Paranormal-Erotik habe! Solche Szenen kann ich nicht gut genug beschreiben! :D
Ich bin nun in der Phase der Korrektur / Lektorat angekommen und hoffe, dass nicht mehr lange ist, bis es in den Buchläden zu finden ist!

Am Ende der Vorlesung gibt es noch drei Wortmeldungen aus dem Publikum.

1. Bitte in einem Satz: warum lohnt sich für Infizierte ein Besuch deiner Seite?

Weil ich nicht nur über Bücher und Autoren berichte, sondern auch über das Hintergrundwissen. Beispiel: Was gibt es für Autorenschreibprogramme? Wie ist ein Buch aufgebaut? Was gibt es für Grafikprogramme etc.
Die nächste Frage. Ja du da in der letzten Reihe!

2. Dein Vortrag war toll, aber kannst du uns bitte noch zwei andere Webseiten empfehlen?

Ja sicher kann ich das! Da wären zum einen der Blog der Neuautorin Amelie Murmann.
Amelis Rezensionen!
Und zum anderen die Bloggergruppe rund um Books on the Head!

3. Was kannst du uns sonst noch über LESEN sagen?

…ist ein tolles Leben! Ohne Lesen würde ich nicht wissen, wohin mit meinen Gedanken, meinem Überschuss an Fantasie. Lesen ist für mich wie Essen und Schlafen! Notwendig!

Lady Bookosa bedankt sich für den Vortrag und die Infizierten klopfen begeistert auf die Tische. :)