Margos Spuren | John Green


Gefählicher Lesevirus in Margos Spuren von John Green entdeckt. Das Buch kann LESEN verursachen oder eine bereits bestehende Influenza Bookosa verschlimmern!
John Green - Margos Spuren

Titel: Margos Spuren
Autor: John Green
Veröffentlichung: Juli 2015 (Erstausgabe 2010)
Verlag: Hanser (Hardcover)
ISBN: 978-3446249547
Weitere Ausgaben: eBook, Hörbuch, Taschenbuch
Originaltitel/-verlag: Paper Towns
Übersetzung: Aus dem Englischen von Sophie Zeitz
Bücherregal: Jugendbuch
Tags: Liebe, Plastikwelt, Orlando, Q, Walt Whitman, Spuren, Rätsel, Plagiatsfallen

Erster Satz

Der längste Tag meines Lebens fing mit Verspätung an.

Worum geht’s

Für Quentin gibt es kein schöneres Mädchen auf der Welt als Margo. Doch leider ist Margo nicht nur unglaublich attraktiv und beliebt, sondern auch unerreichbar. Eines Nachts wird Quentin von Margo auf einen Rachefeldzug mitgenommen und erlebt die aufregendste Nacht seines Lebens. Am nächsten Morgen ist das Mädchen aus dem Nachbarhaus verschwunden. Quentin folgt ihren Spuren und begibt sich auf die Suche nach der Person, die er für seine große Liebe hält.

 

Meinung

Dieses Buch war meine John Green Premiere. Ja, ihr habt richtig gelesen, ich zähle zu den 0,000001 der Bücherwürmer, die „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ noch nicht gelesen haben. Derzeit liegt das Buch auf meinem SuB und wird in Kürze erlöst. Denn seit heute bin ich im John-Green-Fieber.

Margos Spuren konnte mich voll und ganz begeistern. Der Schreibstil von John Green ist eine Augenweide. Ich kenne wenige Autoren, die das Instrument der Sprache so gekonnt erklingen lassen. Knackige Dialoge, ungewöhnliche Metaphern, präzise Beschreibungen, intelligenter Humor. Gerade im Genre Jugendbuch hebt sich der Autor positiv von der Masse ab.

Die Geschichte, die John Green in Margos Spuren erzählt, ist alles andere als außergewöhnlich. Es ist die Art, wie er sie erzählt, die dieses Buch so lesenswert macht. Die besondere Stimmung, die zwischen den Protagonisten Quentin und Margo in ihrer einen gemeinsamen Nacht herrscht, ist in jeder Sekunde spürbar. Ein Knistern liegt in der Luft, das weniger begabte Autoren häufig durch schmalzige Liebesszenen zu erzeugen versuchen. John Green braucht nicht mal einen Kuss, um die Magie dieser Nacht in Gänze einzufangen. Ganz großes Kino.

Apropos Kino: ich bin sehr gespannt auf die Verfilmung, die seit dem 30. Juli in den deutschen Kinos läuft. Ehrlich gesagt habe ich kein gutes Bauchgefühl: ich fürchte Hollywood macht aus dieser fast schon poetischen Beziehung zwischen Quentin und Margo, die im hohen Maße von den leisen Tönen und dem Unausgesprochenen lebt, eine laute, tragisch-komische Liebesgeschichte. Gerne lasse ich mich im Kino eines Besseren belehren.

Fazit: Wer Sprache liebt, muss John Green lieben. Margos Spuren startet fulminant, nimmt sich in der Mitte eine kleine Auszeit, um dann in einem rasanten Roadtrip auf ein herrlich unkonventionelles Ende zuzurasen. Ein Jugendbuch, das so vielschichtig und interpretationsoffen wie ein Gedicht von Walt Whitman ist.

Seid ihr neugierig geworden? Dann lest doch mal rein …

amazon thalia ebook-de rebuy-de

… oder bestellt das Buch direkt bei der …

Buchhandlung des Monats

Frohes LESEN. 🙂

 

Einschätzung

Wie hoch ist das Infektionsrisiko bei diesem Buch und welche Personen sind besonders gefährdet? Wir haben einige ausgewiesene Bookosa-Experten zum Gefahrenpotential von Margos Spuren befragt.

Risiko
Experten-Einschätzung
frei Hier könnte DEINE Rezension stehen!

Dies & das
  • Die Verfilmung des Romans mit Nat Wolff und Cara Delevingne in den Hauptrollen kam Ende Juli 2015 in die deutschen Kinos
  • Andere Romane von John Green: Eine wie Alaska (2007), Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) (2008), Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2012)
Weiterführende Informationen