Wie der Wind und das Meer | Lilli Beck


Leseviren in Wie der Wind und das Meer von Lilli Beck entdeckt. Das Buch kann LESEN verursachen oder eine bestehende Influenza Bookosa verschlimmern!

Lilly Beck - Wie der Wind und das Meer

Titel: Wie der Wind und das Meer | Autor: Lilli Beck | Veröffentlichung: September 2017 | Verlag: Blanvalet | Ausgaben: Hardcover, eBook | Bücherregal: Roman

Inhalt

»Halt dein Gesicht in den Regen, jeder Tropfen ist ein Kuss von mir …«

München, April 1945. Nach einem verheerenden Fliegerangriff irrt der elfjährige Paul mit einem Koffer durch die Trümmerlandschaft. Auf der Suche nach einem Versteck trifft er auf ein kleines Mädchen. Sie heißt Sarah, hat wie er ihre Familie verloren – und sieht Pauls Schwester verblüffend ähnlich. Um in der verwüsteten Stadt nicht allein zu sein und von den Behörden nicht getrennt zu werden, schließen Paul und Sarah einen Pakt: Von nun an werden sie sich als Geschwister ausgeben. Ihr Plan geht auf. Doch wie hätten sie ahnen können, dass Jahre später ihre Notlüge ihr Verhängnis werden würde – und dass sie sich würden verstecken müssen, um sich lieben zu dürfen … (Quelle: Verlag)

Meinung

Wenn man sich mit offenen Augen und Ohren durch die Literaturlandschaft bewegt, kommt man an Lilli Beck nicht vorbei. Mich haben schon einige Titel der Autorin angesprochen, bisher fehlte allerdings der letzte Schwung. Als Wie der Wind und das Meer in der Vorschau auftauchte, wusste ich: Das wird er. Mein erster Beck.

Die Geschichte zweier Überlebender, die sich als Kinder finden, erzählt über mehrere Jahrzehnte. Wow, was für eine Bandbreite dem Leser hier geboten wird. Die Geschichte um Paul und Sarah, die sich als Geschwister ausgeben, hat mich mitgerissen. In einer Welt, die auseinander bricht, bleibt den beiden kein anderer Halt, als die Hand des anderen.

In Zeitsprüngen begleiten wir die beiden bis ins Erwachsenenalter, in dem ihnen ihre ein rettende Lüge zum Verhängnis wird. Ganz nebenbei erfahren wir, was in der Zwischenzeit gesellschaftlich, politisch und kulturell alles geschieht, Geschichtsfans kommen also auch auf ihre Kosten. Der Schreibstil der Autorin zeigt, dass diese ihr Handwerk beherrscht. Ich hatte trotz der langen Zeitspanne nie das Gefühl, dass der rote Faden verloren geht, etwas zu viel, oder anderem zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Genau richtig.

Fazit

Für Fans großer Liebesgeschichten vor historischer Kulisse ein absolutes Muss!

Einschätzung

Wie hoch ist das Infektionsrisiko bei diesem Buch und welche Personen sind besonders gefährdet? Wir haben einige ausgewiesene Bookosa-Experten (Buchblogger & Booktuber) zum Gefahrenpotential von Wie der Wind und das Meer befragt.

Risiko
Experten-Einschätzung & Rezensionen
frei Info für Buchblogger & Booktuber: Hier könnte DEINE Rezension stehen!

Infos