Young Elites – Das Bündnis der Rosen | Marie Lu


Leseviren in Young Elites – Das Bündnis der Rosen von Marie Lu entdeckt. Das Buch kann LESEN verursachen oder eine bestehende Influenza Bookosa verschlimmern!

Marie Lu - Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Titel: Young Elites – Das Bündnis der Rosen | Autor: Marie Lu | Veröffentlichung: Oktober 2017 | Verlag: Loewe | Ausgaben: eBook, Hardcover | Übersetzung: Sandra Knuffinke & Jessika Komina | Bücherregal: Jugendbuch

Inhalt
Adelina hat nur ein Ziel vor Augen: Rache. An der Inquisition, den weißen Soldaten, die sie beinahe getötet hätten, und an der Gemeinschaft der Dolche, von der sie verraten und verstoßen wurde. Unter dem Namen Weiße Wölfin sucht sie gemeinsam mit ihrer Schwester nach weiteren Begabten, um ein eigenes Bündnis zu schließen. Mit dessen Hilfe wollen sie der grausamen Verfolgung durch die Inquisition für immer ein Ende bereiten. Aber Adelina ist alles andere als eine Heldin. Ihre finsteren Kräfte entgleiten mehr und mehr ihrer Kontrolle. Verzweifelt kämpft sie gegen diese innere Dunkelheit an – und droht den Kampf zu verlieren.

Auch im zweiten Band der historischen Fantasy-Trilogie zaubert Spiegel-Bestsellerautorin Marie Lu wieder eine originelle Geschichte in einer märchenhaften Welt mit einer Antiheldin, die sich zwischen Macht und Liebe entscheiden muss. Actionreich, düster und romantisch!
(Quelle: Verlag)

Meinung

Nachdem mich lange Zeit kein Buch mehr aus dem Jugend-Fantasy-Bereich packen konnte, freute ich mich zu Beginn des letzten Jahres umso mehr, als mich der erste Teil der neuen Young Elites-Trilogie von Marie Lu überzeugen konnte.

Vor allem Protagonistin Adelina hatte es mir angetan, war sie doch anders, als ihre Kolleginnnen aus anderen Buchreihen. Weniger glatt, weniger perfekt, weniger vorhersehbar, weniger gut. Adelina war genau nach meinem Geschmack. Klar also, dass ich direkt zum zweiten Teil greifen wollte. Schließlich klang auch dieser vielversprechend, war doch von Rache die Rede.

Gesagt, getan. Mal von einigen Start-Schwierigkeiten abgesehen, wartete ich, während ich Seite um Seite weiterblätterte. Worauf? Das wusste ich zunächst selbst nicht. Irgendetwas fehlte mir. Wo war der Zauber, wo die Begeisterung für die Geschichte der Malfettos geblieben? Warum ließen mich Adelinas Gefühle und das, was mit ihr geschah, völlig kalt?

Ich glaube es war mir schlicht zu viel. Auf die eine detaillierte Beschreibung von Adelinas Kräften und der dunklen Macht in ihr folgte die nächste. Und die nächste. Und die nächste. Mir fehlte dort die Substanz, ein Fundament, das mein Interesse anhaltend geweckt hielt. Im großen und Ganzen hatte ich leider doch das Gefühl einen zweiten, mittleren Teil zu lesen, der in vielen Fällen nur dazu da ist, die Zeit zwischen Anfang und Ende zu überbrücken. Sehr, sehr schade.

Fazit

Ich bin höchst unentschlossen, ob ich mich an den abschließenden Teil der Trilogie wage, oder nicht. Der erste Teil ließ mich himmelhoch Jauchzen. Young Elites – Das Bündnis der Rosen tat leider das Gegenteil.

Einschätzung

Wie hoch ist das Infektionsrisiko bei diesem Buch und welche Personen sind besonders gefährdet? Wir haben einige ausgewiesene Bookosa-Experten (Buchblogger & Booktuber) zum Gefahrenpotential von Young Elites – Das Bündnis der Rosen befragt.

Risiko
Experten-Einschätzung & Rezensionen
frei Info für Buchblogger & Booktuber: Hier könnte DEINE Rezension stehen!

Infos

  • Biografie: Marie Lu wurde 1984 in Shanghai geboren. Sie studierte an der University of Southern California und arbeitete bei den Disney Interactive Studios. Ihre Legend – Trilogie wurde weltweit zum Bestseller. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und drei Hunden in Santa Monica.
  • Bekannte Bücher des Autors: Legend – Trilogie
Weiterführende Informationen